Hitzewelle und Kälteschock

Hitzewelle und Kälteschock. Nachdem ich Sardinien bei 35°C verlassen habe bin ich heute im Tessin bei 18°C angekommen. Sitze bei Gewitter und Dauerregen in meinem Murphy, die dicke Decke bis zur Nase hoch gezogen, im vollen Vertrauen auf den Wetterbericht, der sagt, dass es ab morgen besser wird. Viel besser. Na dann hoffen wir mal.

Meinen letzten Tag auf Sardinien habe ich komplett auf dem Wasser verbracht. Auf und zwischen den kleinen Inseln des La Maddalena Archipels. Dabei nicht nur die Zeit, sondern leider auch die Sonne vergessen. Call me Lobster, red Lobster. Egal, war ein mega Tag. Von einem kleinen Zwischenfall abgesehen. Obwohl ich aufgepasst habe flog mein Cappy ins Wasser. Das musste natürlich gerettet werden. Ich also elfengleich hinterher gesprungen. PLATSCH, die Bombe! Leider war ich dann auch noch im Wasser, als der Skipper zum Wendemannöver ansetzte. Ups, das hätte ins Auge gehen können. Kurze Panik auf beiden Seiten. Aber ist ja nochmal gut gegangen. Schwund ist überall und das drumherum war alles einfach nur traumhaft.

Nach einer Abschiedspizzarunde mit der Bootstruppe ging es am späten Abend nach Olbia. Steinigt mich, aber ich war weder an der Costa Smeralda noch in Olbia. Ich muss also leider, leider, leider auf jeden Fall nochmal zurück!

Zwischen Fähre, diesmal ohne Blasendruck für den Vierbeiner, weil kürzere Strecke, und heute liegen 4 Tage.

Das Schöne am Reisen ist, dass man durch die permanent neuen Eindrücke schnell abgelenkt wird. Und so habe ich immer noch ein schweres Herzl, dass ich Sardinien verlassen musste, hatte aber auch die letzten 4 Tage eine gute Zeit an einem See im Norden der Toskana, denn dort habe ich meinen ehemaligen Kollegen Claus getroffen. Zufall, nein, es gibt keine Zufälle. Er runter nach Italien, ich rauf, also kann man sich ja irgendwo in der Mitte treffen.

Gesagt getan und so waren wir die letzten Tage dort auf einem Campingplatz und haben uns die Zeit mit wandern, chillen, shoppen und Eis schlemmen vertrieben. Zwischendurch auch noch ein bisschen Kultur bei einer Sightseeingtour zur Ponte del Diavolo und durch Lucca. Böse Zungen behaupten ja, kennst du eine italienische Stadt, kennst du alle. Das finde ich deutlich nicht. Lucca ist wirklich ganz bezaubernd. Die alten Häuser, die engen Gassen, die Kirchen, das hat schon was.

Und natürlich haben wir uns auch durch die zahlreichen Toskanischen Weine getestet. Zumindest haben wir alles gegeben.

Aber auch der Vierbeiner musste sich neuen Herausforderungen stellen. SUP-Time. Also MIR hat es sehr viel Spaß gemacht, aber wieder einmal bin ich froh, dass Polly IHRE Meinung nicht sagen kann, denn die Tatsache, dass sie bei der 2ten Ausfahrt in Ufernähe freiwillig vom Board in den See gesprungen und an Land geschwommen ist, sagt eigentlich alles. Denn freiwillig schwimmen, dass gab es noch nie.

Und nun also wieder Tessin. Hat fast was von Heim kommen, schon fast vertraut. Mal schauen, was die nächsten 8 Wochen so anliegt. Campingalltag….hui, ob mir das taugt? Ich bin skeptisch.

9 Kommentare bei „Hitzewelle und Kälteschock“

  1. […] das nun wieder, denkst du bestimmt. Das will ich dir gerne erklären. Zurück im Tessin habe ich per Zufall erfahren, dass es im gesamten Tessin, unter dem Motto „Swing the World“, […]

  2. Sabine Petersen sagt: Antworten

    Schneeeeeecki ♥️ du rote Schönheit ♥️ Tolle Bilder, und wie immer lässt du mich schmunzeln 😊

    1. @Schnecki: Hahaha, rote Schönheit, ich schmeiß´ mich weg. Du bringst mich zum lachen, wie immer

  3. Liebe Andrea,
    dann sende ich jetzt mal Grüße von Sardinien! Wir sind seit Mittwoch auf dieser wunderschönen Insel und genießen es so sehr! Den einen oder anderen AusfugTipp aus deinem Blog werden wir uns anschauen. Ich freue mich auch jeden Freitag auf deinen neuen Blog und lese fleißig meiner Familie daraus vor. Liebe Grüße und eine wunderschöne Zeit im Tessin ♡ Meike

    1. @Meike: Ohhhhh Meike, wie schön für euch. Das freut mich für euch. Wo seid ihr gerade? Steht ihr autark? Costa Rei gibt’s nen tollen Parkplatz am Strand. Und noch viele mehr. Geniest es und ich freue mich auf deinen Bericht 😊

  4. …ich hab schon auf die Freitags-Post gewartet : )) ! Wieder mal so schön dich zu lesen, du bist echt super und siehst super und völlig entspannt aus – so schön !Schönes WE, schöne Woche, nur nette Menschen und dicken Drücker <3

    1. @Heike: Freitagspost 😆😆 wie lustig, aber es freut mich ganz besonders, dass meine Berichte euch so viel Freude machen, wie mir das verfassen. Dann mach ich doch mal so weiter 😆😆😆😆

      1. Hach… ich will auch gleich wieder los. Genieße es weiter, meine Liebe! 😘

        1. @Anja: Mach ich, und ich hoffe es geht dir wieder besser und wir sehen uns im nächsten Call. Ganz liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar