Meine Wegbegleiterin – Polly

Polly. Auf dem Foto sieht man Polly am Strand bei Sonnenuntergang in Portraitform von der Seite.

Glaubst Du an die Liebe auf den ersten Blick? Ich eigentlich nicht. Und dann kam Polly!

Eine Internetliebe: Foto gesehen, Date verabredet, am Flughafen getroffen, schockverliebt und direkt eingezogen. Seitdem ein unzertrennliches Team. Wie soll ich Polly beschreiben? Für jeden ist der eigene Hund etwas ganz Besonderes und das ist gut so, aber Polly ist wirklich besonders.

Polly ist zu begeistern für:

Sport
Gassi gehen
Autofahren
Spielen
Schlafen
Kuscheln
Fressen

Wenn ich mit Polly unterwegs bin, glaube mir, es gibt KEINEN, der mich nicht auf den Hund anspricht. Nicht nur, dass sie einfach unheimlich süß ist, sie begrüßt auch alle ganz fröhlich und offen. Natürlich, machen wir uns nichts vor, in der Hoffnung ein Leckerchen abstauben zu können.

Polly wuchs mit ihren Geschwistern in einem portugiesischen Hühnerstall auf. Als man sie mit 1,5 Jahren, als Mutter von 6 Welpen von dort befreite, war sie und ihre vierbeinige Familie komplett verwahrlost. Glücklicherweise durfte das komplette Rudel die folgenden 6 Monate in einem (*add) privaten Tierheim nördlich von Lissabon verbringen, auf deren Internetseite ich sie glücklicherweise gefunden habe. Zwischenzeitlich sind alle Familienmitglieder in liebevolle Familien vermittelt und der Hühnerstall gehört der Vergangenheit an.

Unser Kennenlernen

Als wir uns am Flughafen das erste Mal gesehen haben, war es um mich geschehen. Sie war sofort zugänglich und offen, schmiegte sich an mich und lies sich bereitwillig auf meinen Arm nehmen und knuddeln. Und daran hat sich bis heute nichts geändert!

Nach nunmehr 2 Jahren wissen wir um unser beider Schwächen und es ist einfach alles Essbare weggeräumt. Polly ist sehr wissbegierig, gelehrig, schnell und einfach immer gut drauf. Ihre Lebensfreude ist ansteckend und bringt mich immer wieder zum Lachen und das geht nicht nur mir so.

Apropos Schwächen, hatte ich schon erwähnt, dass Polly kein begeisterter Autofahrer ist?

Wird es eine glückliche, gemeinsame Zukunft für den Vierbeiner und Murphy geben?

27 Kommentare bei „Meine Wegbegleiterin – Polly“

  1. […] Meine Wegbegleiterin – Polly […]

  2. […] Meine Wegbegleiterin – Polly […]

  3. […] paar handwerkliche Optimierungsideen, denn auf gewissen Komfort will Frau nicht verzichten…..und Polly auch […]

  4. […] schnell Polly’s Prinzessinenplatz vorne rechts eingerichtet und wir waren […]

  5. […] am: 12. März 202115. Dezember 2021von Andrea My truly best friend Polly | Foto: Andrea von […]

  6. […] darauf, auf Schnee und Graupel fast auszurutschen. Was (Anmerkung der Redaktion) allerdings einen gewissen Vierbeiner nicht davon abhielt, sich seiner Urinstinkte zu besinnen und im Wald abzuzwitschern. Grrrrrrr. […]

  7. […] nicht nur ich, auch Polly geniest das Landleben in vollen Zügen. Sie ist hier bekannt wie der sprichwörtliche „bunte“ […]

  8. […] am: 12. März 202112. März 2021von Andrea My truly best friend Polly | Foto: Andrea von […]

Schreibe einen Kommentar